November 28, 2021

Aktien-Tipps.net

Aktienanalysen mit Herz und Verstand.

Biontech Aktie News Wirkstoff

Biontech Aktie mit einzigartigen News!

Biontech Aktie Kurzüberblick

In den letzten Monaten waren Biotech-Aktien immer noch die großen Gewinner. Seit Oktober 2019 (8. Juli 2021) sind sie um mehr als 1.242 % gestiegen.

Trotz des großen Erfolgs befindet sich Biontech noch in der Anfangsphase der Entwicklung. Daher kann die Aktie in diesem Zeitraum stärker revidiert werden.

 

Wenn der geplante Krebsimpfstoff jedoch so erfolgreich ist wie der aktuelle Coronavirus-Impfstoff, könnte die Größe des Unternehmens schnell wachsen.

Vor kurzem gab es drei weitere positive Berichte über die Aktie. Wir fassen das ganze kurz zusammen.

Biontech Impfstoff mit Schutz vor Delta-Variante

Biontech-Impfstoff kann auch Delta-Varianten verhindern Bislang (8. Juli 2021) hat Israel rund 57,3% der Bevölkerung mit dem Biontech-Impfstoff geimpft.

42,7% haben immer noch keinen Schutz. Der Impfstoff von Biontech hat jedoch bereits seine Wirkung gezeigt. Obwohl die Zahl der Neuinfektionen pro Woche auf 2.406 (6. Juli 2021) stieg, gab es im gleichen Zeitraum keine Todesfälle mehr.

Für 0% Ordergebühren Aktien handeln auf der Social Trading Plattform

Dies unterscheidet sich grundlegend von der vorherigen Infektionswelle in Israel, als in der Spitzenzeit jede Woche bis zu 454 Menschen starben.

Das Land hat eigene Untersuchungen zur Wirksamkeit des Impfstoffs durchgeführt, und der neueste Schutzeffekt von Biontech beträgt nur 64 %.

Eine Ansteckung ist weiterhin möglich, die Studie zeigt aber auch, dass die Schutzrate der Impfung gegen schwere Erkrankungen bei 93% liegt.

Daher bestätigt die Untersuchung Biontechs eigene Forschungen zur Wirksamkeit von Delta- und anderen Virusvarianten, daher muss Biontech laut Aussagen des CEOs den Impfstoff bislang nicht anpassen.

Andererseits werden in Großbritannien verschiedene Impfstoffe eingesetzt, doch auch hier sind trotz stark gestiegener Infektionszahlen nur wenige Menschen gestorben. Während die Sterblichkeitsrate bei der dritten Infektionswelle im Januar 2021 bei 2,1 % lag, liegt sie aktuell nur bei 0,081 % (6. Juli 2021). Daher werden, obwohl die Zahl der Infektionen weiter steigt, fast alle Beschränkungen aufgehoben.

Siemens baut Kooperation mit Biontech aus!

Biotech und Siemens bauen Kooperation aus Siemens half Biontech beim Bau seiner Produktionsanlagen. So kann beispielsweise das Werk Marburg statt in 12 Monaten in 5 Monaten in Betrieb genommen werden.

Unter anderem stellt Siemens Biontech neueste Automatisierungs- und Digitaltechnik zur Verfügung. Darüber hinaus ist die Gruppe am Aufbau einer weiteren Biontech-Produktionsstätte in Singapur beteiligt.

„Siemens und Biontech arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. Unsere Technologie und unser langjähriges Know-how haben dazu beigetragen, dass Biontech seine Marburger Produktion in nur fünf Monaten statt in einem Jahr fertigstellt.

Diesen Erfolg wollen wir nun auf andere Produktionsstandorte übertragen den COVID-19-Impfstoff weltweit so schnell wie möglich einzuführen”, sagte Siemens-Chef Cedrik Neike.

„Siemens und Biontech arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. Unsere Technologie und unser langjähriges Know-how haben dazu beigetragen, dass Biontech seine Marburger Produktion in nur fünf Monaten statt in einem Jahr fertigstellt.

Diesen Erfolg wollen wir nun auf andere Produktionsstandorte übertragen den COVID-19-Impfstoff weltweit so schnell wie möglich einzuführen”, sagte Siemens-Chef Cedrik Neike.

Neue Erkenntnisse bei der Kühlung von Biontech-Wirkstoff

Der Biontech-Impfstoff kann kurzfristig bei Kühlschranktemperatur aufbewahrt werden!

Bisher müssen die Impfstoffe von Biontech bei -70 Grad gelagert werden. Eine neue Studie zeigt nun, dass er auch bei 2 bis 8 Grad (Kühlschranktemperatur) einen Monat lang gelagert werden kann.

Diese Entdeckung wird die Anwendungs- und Absatzmöglichkeiten von Impfstoffen erweitern. Da zukünftig bei Lagerung und Transport mit weniger Risiken gerechnet werden muss. 

Bislang stellte vor allem dies eine große Schwierigkeit dar.

Allgemeiner Risikohinweis

Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten bis hin zum Totalverlust führen. Diese Seite repräsentiert unsere persönlichen Ansichten. Diese Ansichten mögen weder frei von Fehlern noch für jeden Investor geeignet sein. Deshalb stellen Sie unbedingt eigene Überlegungen an und stellen Sie sicher, dass Sie über genügend Wissen verfügen, bevor Sie an der Börse aktiv werden

Hinweis

Unsere Ratgeber/Buchempfehlungs-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet.