July 26, 2021

Aktien-Tipps.net

Aktienanalysen mit Herz und Verstand.

Exela Technologies Zockerpapier oder Investment? Graphik

Exela Technologies Zockerpapier oder solides Investment

Exela Technologies Aktie Kurzübersicht

Einer der größten Gewinner des Nasdaq gestern war Exela Technologies (NYSE: Exela Technologies). Dabei handelt es sich um ein Unternehmen aus Texas (USA) mit weltweit knapp 20.000 Mitarbeitern, deren Börsenwert aber sogar unter 160 Millionen US-Dollar liegt. Dies wirft unweigerlich die Frage auf, ob die Aktie nicht vielleicht eine gute Investition sein könnte.

Exela Technologies wurde durch die Fusion von Novitex Holdings und SourceHOV gegründet und durch die Zweckgesellschaft Quinpario Acquisition Corp. 2 An der Börse notiert.

Das Unternehmen unterstützt mit seinen Softwarelösungen und Dienstleistungen die Automatisierung von Geschäftsprozessen.

Der Hedgefonds Greenlight Capital von David Einhorn ist seit langem ein Hauptaktionär von Exela Technologies, ist aber inzwischen ausgestiegen.

Exela Technologies richtet sich neu aus

Wie bereits erwähnt, ist Exela Technologies durch die Fusion von Novitex Holdings und SourceHOV entstanden. Dies ist sehr interessant, da im vergangenen Jahr 2020 (betroffen von der Covid-19-Pandemie) beschlossen wurde, sich von einigen Mitgliedern der SourceHOV-Gruppe wieder zu trennen.

Insbesondere ihr Steuerberatungsunternehmen SourceHOV Tax wurde für 40 Millionen US-Dollar an die Private-Equity-Gesellschaft Gainline Capital Partners verkauft.

 

Für 0% Ordergebühren Aktien handeln auf der Social Trading Plattform

Eine der treibenden Kräfte hinter der Reorganisation von Exela Technologies soll Martin Akins sein, der 2019 in das Unternehmen eingetreten ist. Zuvor war er von 2001 bis Ende 2019 in mehreren Positionen bei Express Scripts tätig und verließ das Unternehmen nach einer erfolgreichen Fusion mit Cigna.

Fundamentaldaten und Kursentwicklung

Seit dem Geschäftsjahr 2018 ist der Jahresumsatz des Unternehmens von knapp 1,6 Milliarden US-Dollar auf unter 1,3 Milliarden US-Dollar gesunken.

Im laufenden Geschäftsjahr 2021 könnte der Jahresumsatz leicht auf etwas mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar sinken.

Gleichzeitig hat das Unternehmen nie Gewinn gemacht. Insbesondere im Geschäftsjahr 2018 war der Nettoverlust mit über 500 Millionen US-Dollar sehr hoch. Zuletzt lag er jedoch noch knapp unter 180 Millionen US-Dollar, soll aber in diesem Jahr wieder auf knapp über 200 Millionen US-Dollar steigen.

Alles in allem ist Exela Technologies ein schrumpfendes Unternehmen, das nie Gewinn gemacht hat – und vielleicht auch vorerst nicht machen wird.

Kein Wunder also, dass die Aktienkursentwicklung entsprechend schlecht in den vergangenen Jahren gelaufen ist.

Reddit-Zocker setzen auf Exela Technologies

Zcoker und Kleininvestoren von Reddit/WallStreetBets scheinen jetzt darauf zu wetten und haben diesen Anteil kürzlich ins Visier genommen. Dies führte zu steigenden Preisen und das Management forderte sofort eine Kapitalerhöhung in Form eines “ATM”-Plans.

Smart, weil sie sich mehr Zeit kaufen können. Zeit, die Sie jetzt nutzen müssen.

Wer an Management glaubt, kann Aktien kaufen. Aber Sie sollten wissen, dass dies eine hochspekulative Wette ist. Daher ist der Pennystock nur für echte Zocker geeignet. 

Ein Totalverlust ist nicht auszuschließen, auch wenn die Massenbewegung der letzten Tage den Kurs förmlich in die Höhe schießen ließen. 

Allgemeiner Risikohinweis

Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten bis hin zum Totalverlust führen. Diese Seite repräsentiert unsere persönlichen Ansichten. Diese Ansichten mögen weder frei von Fehlern noch für jeden Investor geeignet sein. Deshalb stellen Sie unbedingt eigene Überlegungen an und stellen Sie sicher, dass Sie über genügend Wissen verfügen, bevor Sie an der Börse aktiv werden

Hinweis

Unsere Ratgeber/Buchempfehlungs-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet.