October 20, 2020

Aktien-Tipps.net

Aktienanalysen mit Herz und Verstand.

Momo – Aktienanalyse 2020

Ist die Momo Aktie ein Kauf? Ausführliche Aktienanalyse

Bei Momo Inc. handelt es sich um ein Unternehmen welches im Software Sektor tätig ist. Das Unternehmen kauft und entwickelt Unterhaltungssoftware, zu ihren größten Erfolgen gehört die namensgebende App Momo sowie die neu akquirierte App TanTan. 

Überblick

Obwohl Momo bereits über 110 Millionen aktive Nutzer besitzt, werden viele von euch noch nie von diesem Unternehmen gehört oder mit seinen Apps in Kontakt gekommen sein. Der Grund dafür liegt darin, dass Momo inc. ein chinesisches Unternehmen ist. Obwohl Momo inc. oft als das “Chinesische Tinder” bezeichnet wird, so ist Momo in Wahrheit viel mehr. Das Haupteinkommen wird durch die namensgebende live streaming App Momo generiert auch wenn diese ähnlich wie TanTan gerne für Dates und Treffen genutzt wird.

Diese Features bietet Momo

Die App lässt Nutzer aufgrund ihrer Profile miteinander interagieren. Hier können Benutzer Livestreams schauen und virtuelle Geschenke für ihre Lieblingsstreamer kaufen. 

Diese Features bietet Tantan

Neben Momo besitzt das Unternehmen seit einiger Zeit auch die App Tantan. Tantan welche im Jahr 2018 von Momo inc für über 700 Millionen Dollar aufgekauft wurde, ist praktisch ein Klon von Tinder.  Tan ist in den letzten Jahren zur größten und beliebtesten dating App in China aufgestiegen. Derzeit ist Tantan jedoch erst für nur ca 7% der gesamten Einnahmen des Unternehmens verantwortlich.

Dennoch wird Momo oft “nur” als chinesisches Tinder abgestempelt und führte bei vielen Investoren zu einem regen Abverkauf der Aktie seit der Corona Beschränkungen. Aufgrund der aktuellen Dating Restriktionen verlor die Firma nunmehr ein Drittel seines Wertes seit Anfang des Jahres.

Chancen

1. Allgemeines Wachstum im Online Dating Markt

Im Verlauf des letzten Jahrzehntes gab es einen massiven gesellschaftlichen Wandel im Bereich des Dating Marktes in China. Während Online Dating damals einen sehr negativen Ruf besaß, so ist dies für jüngere Generationen nun zu einem der am häufigsten gewählten Wege geworden um zueinander zu finden. 

 

Bestätigt wird diese These vor allem durch aktuelle Statistiken der Seite Statista.com 

 

Quelle: Statista.com

Der chinesische Online Dating Markt besitzt derzeit eine Marktpenetration von nur 3,8% schafft aber bereits einen jährlichen Umsatz von 186 Millionen Dollar. 

2. Wachstum durch kulturellen Wandel

Laut Statista hatte der Online Dating Markt in China Ende 2019 eine aktive Nutzerzahl in Höhe von 62,6 Millionen Nutzer. Eine vielversprechende Zahl. Das Wachstum lässt sich vor allem durch die steigende Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung zurückführen. 

Der Einbruch im Jahr 2020 ist auf die Corona Einschränkungen zurückzuführen.Diese waren besonders in China sehr stark durch Regulierungen betroffen. 

Ich denke daher, dass das Wachstum im Jahr 2021 sogar noch stärker als durch die von Statista geschätzten 67,2 Millionen Nutzer ausfallen wird. Schließlich handelt es sich in China um einen kulturellen Wandel, welcher durch Corona zwar verzögert, aber nicht verlangsamt wird. 

Sofern sich die Lage in China in den kommenden Monaten wieder normalisiert, schätze ich die monatlichen Nutzer von Dating Apps weit höher ein, als sie von Statista angegeben werden. Nutzerzahlen zwischen 70 und 75 Millionen halte ich für realistisch.

3. Wirtschaftlicher Aufstieg der Mittelschicht

Die Mittelschicht in China wächst: Aktuell zählen 109 Millionen Menschen zur Mittelschicht, das entspricht 10,7 Prozent der chinesischen Gesamtbevölkerung. Die Wachstumsrate für Vermögen beträgt in China bis 2020 rund neun Prozent. (Quelle)

Die aufsteigende Mittelschicht gewöhnt sich mit steigendem Einkommen nun natürlich auch an steigende Lebensstandards.

Damit steigt auch das Budget für Livestreaming spenden, Online Dating Apps und weitere Angebote. Bereits seit einigen Jahren erfuhr die chinesische Wirtschaft durch den Aufstieg der Mittelschicht reges Wachstum, von dem selbst Europa und Amerika profitieren konnte. Dies weitet sich derzeit stark auf die Online Märkte aus. Große Profiteure waren hier vor allem Tencent aber auch Momo konnte ein massives Wachstum erlangen.

4. China's Mission: Internetzugang für jedermann

Die Regierung in China möchte schnellstmöglich jedem Bürger Zugang zum Internet gewähren. Dafür investiert China große Ressourcen in den Ausbau von Mobilfunknetzen.

Chinesische Firmen sind vor Ort und international mit dem Aufbau von 5G-Netzen beschäftigt. Bereits 2023 soll es in der Volksrepublik über eine halbe Milliarde Nutzer geben. (Quelle)

 

5. Monetarisierung von Tantan

Momo inc hat bereits bei ihrer Livestreaming App Momo bewiesen, dass die richtige Monetarisierung einer App entscheidend ist, damit konnte der Umsatz pro Nutzer stark erhöht werden. Ähnlich hat Momo inc es nun mit der dating App Tantan vor. 

Aktuell verdient Tantan sein Geld hauptsächlich durch einen Dienst, welcher stark an dem Tinder Gold Abonnement angelehnt ist. Es erlaubt Nutzern öfter zu Swipen und mehr Matches zu generieren. Diese Strategie scheint derzeit gut zu funktionieren, was mit einem Anstieg der zahlenden Kundschaft von 41% auf nunmehr 4,5 Millionen im Vergleich zum letzten Quartal begründet wird.

Der Gesamtumsatz von Tantan stieg um 89% auf 180 Millionen Dollar im Vergleich zum Vorjahr. Diese Summe macht 7% des Gesamtumsatzes von Momo inc aus. Damit ist das Fundament für weiteres Wachstum gelegt, auch wenn es aufgrund der derzeit herrschenden Corona Krise vorerst verzögert wird.

6. Die Fundamentaldaten

Momo inc. ist aus fundamentaler Sicht stark unterbewertet. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz in den letzten 5 Jahren um 1723% steigern. 

Während andere Unternehmen wie Spotify, Netflix oder Amazon ihr massives Wachstum durch Investitionen erkauft hatten, die in kurzfristigen Verlusten resultierten, so arbeitet Momo nun seit 5 Jahren profitabel und vergrößerte sein operatives Geschäft von nur 13,7 Millionen Dollar in 2015 auf 426,7 Millionen Dollar in 2019.

Lediglich im letzten Jahr verringerte sich das Wachstum von Momo inc, was dem Handelskrieg zwischen China und den vereinigten Staaten geschuldet ist. Dennoch wuchsen die Umsätze um 25%. 

 

Schaut man sich nun das enorme Wachstum des Unternehmens und die erheblichen Chancen des chinesischen Marktes an, so ist ein KGV von 30 mehr als gerechtfertigt. Allerdings wird die Aktie derzeit zu einem viel geringeren Wert von nahezu 10 gehandelt. Selbst wenn man das KGV einem chinesischen Risiko entsprechend anpassen würde, so kommt ein KGV von 10 immer noch einer massiven Unterbewertung gleich. Derzeit wird die Aktie für 18,76 Dollar bzw. 16,44 Euro gehandelt.

Risiken

Regulierung seitens der Regierung

Unglücklicherweise musste Momo bereits in vorherigen Jahren einige negative Erfahrungen mit den Regulierungen der Regierung machen. 

2014 – Chinas durch den Staat geförderte Medien beschuldigten Momo, dass die App für Prostitution verwendet würde, nachdem Werbungen für Prostitution in der App erschienen.
Obwohl dies keine weitreichenden Folgen für Momo hatte, machten die chinesischen Regulierer deutlich, dass Momo “illegale Inhalte” von seiner App entfernen muss.

2019 – Nachdem Momo im Sommer 2019 erneut Probleme mit den chinesischen Regulierern bekam, musst die App Tantan für einige Zeit vom Appstore entfernt werden. Die Beschuldigungen umfassten “unangebrachte Werbungen” innerhalb der App Tantan.

Stärkere Konkurrenz

Während der Livestreaming Markt in China bereits sehr kompetitiv ist, so wollen dennoch stets neue Player in den Markt eindringen und ein Stück des Kuchens für sich beanspruchen. Innerhalb all dieser neuen Player halte ich Tencent für den gefährlichsten. 

Der Chinesische Tech Gigant veröffentlichte jüngst drei neue Apps um den chinesischen Dating Markt unsicher zu machen. 

Unser Fazit

Die Momo Aktie wird derzeit stark unter dem fairen Wert gehandelt. Der Handelsstreit gefolgt von der Corona Pandemie hatte starke Auswirkungen auf den Kurs der Aktie. Doch während sich der Kurs stark nach unten bewegt, so bewegt sich Momo weiter nach vorne und entwickelt sich weiter. 

Der Markt wächst stetig und Momo inc setzt alles daran, sein Business Model weiter auszubauen. Auch wenn die aktuelle Situation schlecht aussieht, so sind die Zukunftsperspektiven sehr gut. Regulierungen seitens der Regierung mögen für viele Investoren abschreckend wirken. Momo hat jedoch aus seinen Fehlern gelernt und ein modernes Filtersystem in seine Apps integriert, welche unangebrachte Inhalte nicht zulässt. Die Regierung ist nicht an dem Scheitern Momos interessiert, sondern in der Regulierung der Bürger. Momo hat diesbezüglich die Nase weit vor der Konkurrenz und muss zukünftig wenig Angst vor starken Regulierungen haben.

Die Konkurrenz seitens Tencent kann zu einem Problem werden. Allerdings besitzt Tantan bereits einen hohen Marktanteil. Sicherlich werden ein paar Nutzer auf die Konkurrenz abspringen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Tantan nicht weiterhin an der Spitze bleibt. Die hohe Nutzerbindung und Zufriedenheit machen Tantan zu einem chinesischen Tinder. 

Es ist ähnlich wie in Deutschland oder Amerika. Natürlich gibt es an jeder Ecke Konkurrenz. Im Appstore gibt es sicherlich hunderte Tinder Klone. Doch im Endeffekt ist deren Nutzerzahl stark begrenzt. Tinder wird weiterhin den größten Marktanteil besitzen. Obwohl Tinder kaum etwas besser macht als besagte Konkurrenz. Ähnlich sieht es beim chinesischen Pendant Tantan aus. 


Daher sehe ich Momo im Hinblick auf die Bewertung und die Chancen als klaren Kauf. Chinesische Aktien besitzen ein nicht zu vernachlässigendes Risiko. Dennoch entscheide ich mich klar für den Kauf der Momo Aktie und lege mir nun ein paar in mein Privatdepot zu einem Preis von 16,44 Euro. 

Lesenswerte Artikel die du vielleicht verpasst hast: